Nein, ich habe mich nicht verschrieben. Der Lauf heißt wirklich „Sylvesterlauf“, mit Ypsilon. Auch erkennbar an der dazugehörigen Domain www.sylversterlauf.de. Aber egal. Am kommenden Donnerstag ist es jedenfalls so weit. Ich habe in den letzten Wochen noch einmal hart an meiner Grundschnelligkeit gefeilt, um die 5.000 Meter locker in unter 19 Minuten laufen zu können. „Locker“ war natürlich ironisch gemeint, es wird ein Kampf um jede Sekunde. Meine aktuelle Bestzeit liegt bei 19:20, und das war ein Bahnlauf. Ich bin also sehr gespannt.

vorbereitung-planung

Trainigsplanung für Pfalzdorf

vorbereitung-pfalzdorf-realitaet

tatsächlich durchgeführte Trainingseinheiten bis heute

Auch wenn ich – wieder einmal – zu viele langsame Dauerläufe ausfallen ließ, konnte ich das wettkamp-spezifische Training weitestgehend durchziehen. Hier wurden sowohl Intervalle (15x200m bzw. 12x400m) als auch Trainingsläufe in Wettkampf-Pace über 3.000 Meter (in 11:24min) und 4.000m (in 15:12min) absolviert. Am Ende dann noch ein paar Einheiten über die echte Wettkampfdistanz von 5.000m, über dessen Ergebnis ich mich aber gerne ausschweigen möchte…

intervall-vorbereitung-pfalzdorf

Intervalltraining vom 6. Dezember zur Vorbereitung auf den Sylvesterlauf: 15x200m in jeweils 3:30min/km

Die Anreise nach Pfalzdorf (Startschuss ist 13:15 Uhr) trete ich über Bundesstraßen an, weil es in diese Richtung keine rentable Autobahn-Strecke gibt (ja, es gibt die A57, aber das wäre aus Viersen ein zu großer Umweg). Eine Stunde hin und eine Stunde zurück. Die Strecke kenne ich noch sehr gut, weil ich vor 10 Jahren mal einen Kunden in Goch hatte. Insgeheim spekuliere ich darauf, dass der City-Grill Goch, der mir aus dieser Zeit noch bekannt ist, geöffnet hat und ich mir zum Jahresausklang und zur Belohnung eine leckere Currywurst genehmigen kann. Wenn sich auch nur einer dieser beiden Wünsche erfüllen, wird es ein guter Trip nach Goch.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.