Im März stand der erste Wettkampf dieses Jahres auf dem Programm – der Venloop. Außerdem begann ich mit der Vorbereitung auf gleich drei Wettkämpfe.

Planung für März

Planung für März


Die ersten warmen Sonnenstrahlen versprachen perfektes Laufwetter. Spätestens mit der Zeitumstellung, ab der wir in unserem Lauftreff wieder die lieb gewonnene Sommerrunde laufen, wurde die warme Jahreshälfte eingeläutet. Was nicht zwangsläufig heißt, dass wir dann von perfekten Trainingsbedingungen sprechen (der Waldboden ist oft noch aufgeweicht und matschig), aber immerhin können wir aufgrund der helleren Abende wieder die Sommerrunde laufen. Die perfekte Grundlage für genügend Motivation – sollte man meinen. Allerdings hatte ich sowohl in meiner Geburtstagswoche, als auch zur Osterzeit ein kleines Motivationstief und wollte die freie Zeit lieber auf der Couch verbringen. Außerdem ist zu warmes Wetter, was uns dann spätestens ab nächstem Monat erwartet, auch wieder nicht gut für mein Wohlbefinden. Wobei wir davon noch weit entfernt sind.

„Laufgruppe +“ bedeutet in meiner Planungsübersicht übrigens, dass ich vor oder nach dem eigentlichen Lauftreff noch mindestens 5 Kilometer zusätzlich laufe. „++“ bedeutet, dass ich davor und danach noch jeweils 5 Kilometer laufe.

Absolvierte Einheiten im März

Absolvierte Einheiten im März

Nach dem Venloop habe ich mir ein wenig Ruhe gegönnt und erst am darauffolgenden Freitag die Vorbereitung auf den Brückenlauf und den Apfelblütenlauf eingeläutet. Da ich auch eine erste längere Einheit im Rahmen des Lauftreffs absolviert habe, spreche ich momentan von einer „Dreifach-Vorbereitung“. Nicht ganz einfach zu managen, aber unterm Strich machbar.

Der März in Zahlen

Im März absolvierte ich 10 Einheiten über insgesamt 148,7 Kilometer in durchschnittlich 4:57min/km. 2015 waren es im März nur 8 Einheiten, damals über 108,5 Kilometer und in 5:03min/km.

  • März 2014: 153,4 Kilometer
  • März 2013: 71,5 Kilometer
  • März 2012: 99,4 Kilometer
  • März 2011: 17,3 Kilometer

Training des Monats

Bei schönem Osterwetter und mit charmanter Fahrrad-Begleitung bin ich am 26. März ein letztes Mal die Winter-Runde gelaufen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.