Und wieder gibt es eine Vorbereitung im Doppelpack – dieses mal sind ein Marathon und ein 10.000m-Lauf an der Reihe.

Der Fokus liegt im Mai aber ganz klar auf dem anstehenden Marathon in Mönchengladbach. Lange Einheiten von bis zu 35 Kilometern sind an der Reihe, bis ich eine Woche vorher mit der Saltin-Diät beginne und nur noch „Standard-Einheiten“ absolviere.

vorbereitung-santander2016

Da ich beim Marathon eine Zielzeit von 3:15 anpeile, möchte ich diese Distanz auch über 30 und 35 Kilometern im Training laufen. Ob das klappt, steht auf einem anderen Blatt, aber ich möchte es zumindest einmal ausprobieren.

Beim GdB-Altstadtlauf in Kempen, bei dem ich bereits seit 2009 an den Start gehe, versuche ich, eine persönliche Streckenbestzeit zu erreichen. Dazu müsste ich 40:48 Minuten knacken. Wenn mir nicht – wie beim Brückenlauf – die Schnürsenkel aufgehen, sollte das möglich sein, aber es hängt letzten Endes auch vom Wetter ab. Wenn es zu warm ist, staut sich in der Kempener Altstadt zwischen den Häusern gerne die Luft, da helfen dann auch keine Getränke mehr.

In den nächsten Wochen erfahrt ihr, wie es im April lief und dann folgen auch schon die Vorberichte der beiden Läufe.

Kategorien: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.