Silvesterlauf Neuss 2016

Der letzte Lauf für 2016 ist gelaufen. In Neuss beim Silvesterlauf gab es leider keine neue persönliche Bestzeit, aber der Dezember war auch kein guter Trainingsmonat für mich, so dass ich die 10 Kilometer ohne große Erwartungen angegangen bin.

Nach dem Nikolauslauf in Süchteln Ende November habe ich kein spezielles Training mehr für den Silvesterlauf absolviert, was hauptsächlich daran lag, dass ich dort bereits meine persönliche Bestzeit über 10.000m verbessert und somit mein letztes Ziel erreicht habe. Dies degradierte den Silvesterlauf zu einer reinen Spaßveranstaltung für mich.

Trotzdem wollte ich ein bestmögliches Ergebnis erzielen, was aber durch eine Mandelentzündung verhindert wurde, die einen Tag vor Heiligabend zuschlug und mich zum Trainingsstopp zwang. Erst am Tag vor dem Silvesterlauf konnte ich noch einmal locker laufen und so sicher stellen, dass ich wieder fit bin.

Wir sehen uns morgen in Neuss! #silvesterlauf #run #running #instarunners #saucony #neuss

Ein von Daniel (@daniel.weyers) gepostetes Foto am

Am Tag vor dem Lauf holten Svenja und ich meine Startunterlagen in Neuss-Uedesheim ab. Hier konnten wir uns auch ein Bild von der Parkplatz-Situation machen, die direkt am Start nicht wirklich gut war. Also folgten wir am darauffolgenden Tag den Hinweisen vom Veranstalter und fuhren den empfohlenen Parkplatz an. Das klappte wirklich gut. Der Fußweg zum Start-/Ziel-Bereich war in einer Viertelstunde bewältigt. Das Wetter war für einen Lauf ideal sonnig und windstill, aber eben jahreszeitbedingt auch ziemlich kühl.

Sonne vor dem Neusser Silvesterlauf #latergram #nofilter #run #running #instarunners

Ein von Daniel (@daniel.weyers) gepostetes Foto am

Kurz vor dem Startschuss ging ich noch mal meine persönliche Checkliste im Kopf durch und bemerkte, dass ich am ganzen Morgen nur ein einziges Glas O-Saft getrunken hatte… so ein Mist! Keinen Tropfen Wasser getrunken! Ein absoluter Anfängerfehler, den ich mir nicht verzeihen konnte, obwohl ich den Lauf doch als Spaßveranstaltung sehen wollte. Nun war es aber auch zu spät, noch etwas daran zu ändern.

Die Start-/Ziel-Gerade auf dem Deich am Rhein war sehr schmal für einen Lauf in dieser Größenordnung (immerhin gingen ca. 900 Läufer an den Start). Ich ordnete mich relativ weit vorne ein und war erstaunt, dass es nach dem Startschuss zunächst gemächlich voran ging. Als ich auf meine Uhr schaute, registrierte ich, dass der Bug mit den fehlenenden Auto-Laps mit dem letzten Software-Update auch meine V800 erreichte. Beim gestrigen Trainingslauf war das noch nicht so. Also musste ich ohne meine Lieblings-Ansicht („Durchschnitts-Geschwindigkeit in aktueller Auto-Lap“) auskommen und switchte mein Display auf die „Race Pace“-Ansicht, die in den ersten fünf Kilometern anzeigte, dass ich fünf Sekunden vor meiner geplanten Zielzeit (39:59) lag.

Diesen Vorsprung konnte ich aber nicht halten. Ab Kilometer fünf sank der knappe Vorsprung kontinuierlich und bei Kilometer acht war ich bereits eine Minute „hinten dran“. Am Ende kam ich in knapp über 41 Minuten ins Ziel.

Mein Neusser Silvesterlauf bei Polar Flow:
https://flow.polar.com/training/analysis/1011011149

Webseite des Veranstalters:
http://neusser-silvesterlauf.de/

Mein Ergebnis:
Hier

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.